Die Top-3-Gründe, warum SaaS die Technologie der Zukunft ist

Eines ist sicher: alle Industrien entwickeln sich stetig weiter. Noch vor 25 Jahren, zum Beispiel, konnte man Programme nur durch die Hilfe einer CD-ROM installieren. Heute jedoch ist das Internet von überall auf der Welt zugänglich: zu Hause, auf der Arbeit, auf dem Smartphone oder sogar seit neuestem in unseren internetfähigen Autos. Dies führte zu einer Revolutionierung der gesamten Software-Industrie. Zum Einen das ASP-Modell (Application Service Provider) und nun auch die SaaS (Software as a Service) sind Beweis genug.

Das SaaS-Modell geht sogar einen Schritt weiter als bisher bekannte. Und hier sind 3 Gründe dafür

1. Einrichtung und Flexibilität

Bei webbasierter SaaS ist es nicht einmal mehr notwendig, die Software zu installieren. SaaS ist überall und für jeden verfügbar. Durch die Benutzerfreundlichkeit des World Wide Web und den geringen Lernaufwand, haben SaaS meist eine hohe Anzahl an neuen Nutzern. Das geringe Risiko, welches mit der Implementierung einer Software as a Service verbunden ist, ist ein weiterer Grund, der für eine solche Software spricht. Jeffrey Kaplan, der Managing Director bei THINKstragegies bestätigte, dass SaaS Organisationen eine einfache Lösung biete, um einen hohen ROI zu erzielen.

2. Kostensenkung

SaaS ist dank des Nutzens für Firmen aller Größen und Arten schnell gewachsen. Mit Hilfe von Abonnements, fordern SaaS keine Lizenzgebühren ein und sind somit mit geringen Anschaffungskosten verbunden. Dies bedeutet eine enorme Kosteneinsparung, wovon die IT-Infrastruktur und das Management profitieren. Eine typische Win-Win-Situation!

3. „Easy-Peasy“-Upgrades und stetige Integration

In den vergangenen Jahren konnten wir eine Verschiebung vom klassischen „Kauf einer Software auf CD und separatem Erwerb der Updates, insofern man sich Diese leisten kann“ bis hin zur „monatlichen Miete einer Software, inklusive kostenloser Echtzeit-Updates, solange diese benötigt wird“ verzeichnen. SaaS führt alle Updates selbstständig aus und macht es Nutzern dadurch möglich, umständliche Installationen zu vermeiden. Hinzu kommt, dass viele SaaS-Anbieter anpassbare Optionen anbieten, die perfekt auf die Wünsche ihrer Kunden angepasst werden. Zusätzlich werden oftmals auch API’s (Application Programming Interfaces) angeboten, die die verschiedenen ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) mit existierenden Systemen verknüpfen.

Gartner berichtet, dass bereits 41% der CRM Systeme auf SaaS basieren. Dies gibt uns nur annähernd eine Idee davon, wie wichtig SaaS für heutige Unternehmen geworden ist.

 

 

Quellen:

http://www.forbes.com/sites/louiscolumbus/2014/05/06/gartners-crm-market-share-update-shows-41-of-crm-systems-are-saas-based-with-salesforce-dominating-market-growth/ – 5cdf9f351d6f

http://searchcloudapplications.techtarget.com/feature/SaaS-cloud-computings-future-looks-bright

http://www.salesforce.com/saas/benefits-of-saas/

Seit 2011 vereinfachen wir bedeutungsvolle Projekte.
Optimy ist die kundenorientierteste Software für Sponsoring
und Förderungs Management. Sammeln, selektieren
und verwalten Sie alle Ihre Projekte in einem einzigen Tool.

AUF GEHT’S