Einblicke in Optimy: Treffen Sie das Team – Christophe Dreuw

Vor

CDR-1.jpg
name: Christophe
Nachname: Dreuw
Position: Business Developer
Nationalität: Belgier

Marketing Team: Welche Rolle spielst du innerhalb Optimy?

Christophe Dreuw: Ich bin Business Developer, hauptsächlich verantwortlich für den deutschsprachigen Markt.

MT: Wie hast du bei Optimy angefangen?

CD: Nach meinem Studium habe ich nach einer Stelle gesucht in der ich von meinen Sprachkenntnissen Gebrauch machen kann (Ich habe Konferenzdolmetschen in Mainz/ Germersheim studiert). Ich wollte zurück nach Brüssel, planmäßig um in einem Startup-Unternehmen anzufangen, in dem ich viel Neues lernen könnte und in dem ich in direktem Kontakt mit Menschen stände. Ich habe mich sehr über den Job bei Optimy gefreut, in dem ich selbst Neues schaffen kann und Teil eines Projektes bin und nicht nur eine Nummer in einem riesigen Unternehmen.

„Unser Team besteht aus mehr als 30 Mitarbeitern aus 14 verschiedenen Ländern. Dieser Mix macht es dynamisch und fördert unsere internationale Ausrichtung.“

MT: Wie trägst du deiner Meinung nach zum Erfolg Optimys bei? 

CD: Ich informiere mich über verschiedene Themen und versuche herauszufinden, wie wir uns verbessern können, um neue Ideen vorzuschlagen, die für das Unternehmen nützlich sein können.

MT: Wie ist das Arbeitsklima bei Optimy?

CD: Die Atmosphäre ist sehr gut! Optimy ist ein kleines, aber ständig wachsendes Unternehmen. Du sitzt quasi direkt neben dem CEO, spielst zusammen Tischtennis oder Tischkicker und isst gemeinsam zu Mittag. Es ist ein guter Mix zwischen Arbeit und Spaß miteinander.

 

„Jeder gibt hier sein Bestes – auch unsere Praktikanten wissen, dass Sie zu einer echten Veränderung beitragen können.“

MT: Was war für dich bisher das interessanteste Projekt an dem du gearbeitet hast?

CD: Eines der spannendsten Projekte an denen ich arbeite, ist die Bearbeitung der internen Q&As. In diesen Q&As sammeln wir Fragen, die wir von unseren Kunden bekommen und versuchen gemeinsam mit dem Team die beste Lösung zu finden. Dadurch ist es uns möglich, den besten Kundenservice zu garantieren und wir tragen alle zur Weiterentwicklung des Tools bei.

MT: Was schätzt du am meisten an deiner Arbeit bei Optimy?

CD: Ich bin jetzt seit zwei Jahren hier. Am Anfang musste alles sehr schnell gehen, wir wollten schnell wachsen, was sehr interessant und aufregend war. Was ich am meisten schätze? Den Informationsaustausch. Ich lerne hier sehr viel. Zu Beginn wusste ich so gut wie nichts über Marketing oder Kundenservice. Jetzt bin ich oft in Marketingprojekten involviert oder arbeite eng mit unserem Customer Experience Team zusammen. Es ist toll, Teil verschiedenster Projekte zu sein und dabei ständig dazu zu lernen und Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen zu entwickeln.

„Ich lerne die unterschiedlichsten Dinge. Es ist großartig, in unterschiedlichen Bereichen so viel zu erfahren.“

MT: Du hast die Möglichkeit genutzt, an zwei Veranstaltungen im Mai teilzunehmen: Dem Schweizer Stiftungssymposium und dem deutschen Stiftungstag. Wie war es für dich? Würdest du gerne ein paar deiner Einblicke mit uns teilen?

Die zwei Veranstaltungen waren komplett unterschiedlich. Es war beeindruckend, wie gut organisiert beide waren. Aufgrund der Größe der Events war es jedoch eine ziemliche Herausforderung Kontakte zu knüpfen. Aber es hat wirklich Spaß gemacht daran teilzunehmen! Beide Veranstaltung waren eine gute Möglichkeit, um sich auszutauschen und an Diskussionen oder Workshops teilzunehmen.

IMAG3033-1.jpg

 

Seit 2011 vereinfachen wir bedeutungsvolle Projekte.
Optimy ist die kundenorientierteste Software für Sponsoring
und Förderungs Management. Sammeln, selektieren
und verwalten Sie alle Ihre Projekte in einem einzigen Tool.

AUF GEHT’S